Life

WHAT COMES NEXT?

Welcome back!

Hello everybody and welcome back to my blog! It’s been such a long time in which nothing and everything happened. Due to the Coronavirus I had to leave England in March and have since been back in Germany where I started my English studies in uni in November. If I’m being honest it’s not at all how I expected it to be but that’s a story for another day…

I’ve been thinking about what to do with my blog now that I’m back home and I mean literally home with nowhere to go thanks to lockdowns and risks of infection. First I considered shutting it down completely and just call it a day but then there are four reasons not to do that.

  1. It was a bunch of work to set it up in the first place.
  2. I can’t switch back to my old Instagram name because somebody else took it and it would be ridiculous to be called “leoslife.de” without a reason for the “.de”.
  3. I really like the process of writing down and publishing stuff from my life.
  4. If Ican help just a single person with anything I write, and I am convinced that somehow I do, that’s enough!

However I decided that there will be some changes in the whole setup of the blog, the topics (obviously since I am no longer an au pair) and the style of writing my posts. 

Willkommen zurück!

Hallo alle zusammen und willkommen zurück auf meinem Blog! Es ist so viel Zeit vergangen, in welcher nichts und doch irgendwie alles passiert ist. Wegen des Coronavirus musste ich England im März verlassen und bin seitdem zurück in Deutschland, wo ich im November mit dem Studieren begonnen habe. Um ehrlich zu sein, ist das nicht so ganz wie ich es mir vorgestellt habe, aber das ist eine Geschichte für einen anderen Tag…

Ich habe darüber nachgedacht, was ich mit meinem Blog anstellen soll, jetzt wo ich zuhause – und zwar wortwörtlich zuhause (danke Lockdowns und Ansteckungsgefahr!) – bin. Zuerst habe ich in Erwägung gezogen ihn komplett zu löschen und es damit zu einem Ende zu bringen, es gibt jedoch vier Gründe das nicht zu tun.

  1. Es war eine unglaubliche Arbeit ihn überhaupt einzurichten.
  2. Ich kann meinen Instagram-Namen nicht mehr zu meinem alten ändern, da dieser nun belegt ist und es wäre absolut lächerlich “leoslife.de” zu heißen, wenn das “.de” keine Berechtigung hätte.
  3. Ich mag den Prozess des Schreibens und Veröffentlichen von Posts sehr gerne.
  4. Wenn ich auch nur einer einzigen Person helfen kann mit dem was ich schreibe, und ich bin davon überzeugt, dass ich das kann, dann ist es genug!

Trotzdem habe ich beschlossen, dass es einige Änderungen im Gesamtaufbau des Blogs, den Themen (offensichtlich denn ich bin ja nun kein Au-Pair mehr) und dem Stil meiner Posts geben wird.  

What will change?

As I said I am no longer an au pair and therefore won’t be able to write only about that. There will still be some posts regarding my time in England but I will mainly focus on my life here and now. That means you will probably get book reviews, delicious recipes, random life posts, my Netflix hit list, makeup tips and stationary hauls because that’s pretty much my life summed up! Once we’ll be able to travel again I definitely want to keep the city-travel-guides going (or start them!) because that’s just a thing I really like! 

I think that with time I will find the themes I am most passionate about writing and then I’ll be able to kind of define it a bit more. Till then you’ll just get “pieces from my day-to-day life” and I’d be more than happy to have you exploring this new path together with me! 

Was wird sich verändern?

Wie ich schon sagte, ich bin nicht länger ein Au-Pair und deshalb nicht dazu in der Lage nur darüber zu schreiben. Es wird nach wie vor einige Posts zu meiner Zeit in England geben, aber hauptsächlich werde ich mich auf das Hier und Jetzt konzentrieren. Das heißt, ihr werdet wahrscheinlich eine Menge Buch Rezensionen, leckere Rezepte, meine Netflix-Hitliste, Momente aus meinem Leben, Makeup Tipps und Schreibwaren-Hauls bekommen, denn das ist so ziemlich mein Leben zusammengefasst! Wenn wir wieder reisen können möchte ich definitiv mit meinen city-travel-guides weitermachen (bzw. anfangen), denn die mag ich wirklich gerne!

Ich denke mit der Zeit werde ich die Themen finden, über die zu schreiben es mir am meisten Spaß macht und dann werde ich dazu in der Lage sein, es alle ein wenig mehr zu differenzieren. Bis dahin bekommt ihr einfach “pieces from my day-to-day life” (Schnipsel aus meinem täglichen Leben) und ich wäre überglücklich euch dabei zu haben, wenn ich diesen neuen Weg erkunde!

Leave a Reply

Your email address will not be published.